Blattläuse

Blattläuse sind ein unentbehrliches Futter, auch bei der Aufzucht von Jungtieren. Sie haben eine gute Fortpflanzungsrate und sind dadurch ein leicht zu züchtendes, ergiebiges Futter.

Ich verwende inzwischen, nach etlichen Fehlversuchen, ganz normale getrocknete Erbsen aus dem Supermarkt. Diese werden auf eine ca. 2 cm dicke Schicht sehr feuchte Blumenerde in flachen 1-Liter Dosen gestreut. Ich verschliesse nun die Dosen, um die Keimlinge feucht und Ungeziefer fern zu halten. Wenn die ersten grünen Triebe spriessen, öffne ich die Dosen. So können die Blattläuse selbständig die neuen Pflänzchen besiedeln.